Stereo 12/2012

„Die Figur der Holly Golightly aus Truman Capotes „Breakfast At Tiffany’s“, im Film verkörpert von Audrey Hepburn, stand Pate für das neue Album der Sängerin Anette von Eichel. Von Henry Mancinis Filmmusik borgt sie sich „Moon River“ und stellt diesem anmutige Songs aus eigener Feder und ein paar Standards zur Seite, darunter Charles Trenets Chanson „Beyond The Sea“ (= „La Mer“). Sie gefällt durch eine runde, wohl timbrierte Stimme, die sie auch „instrumental“ einsetzt („Cages“), und wird begleitet von einem Top-Quartett um den Hammond-Organisten Florian Ross. Ein guter Griff.“

(Stereo 12/2012)